21.2 C
Berlin
Sonntag, 15 September 2019
Start Wissen Wissenswertes Die umweltbewusste Generation

Die umweltbewusste Generation

Ihr habt bestimmt schon in den Nachrichten oder von euren Eltern gehört, dass Umweltschutz wichtig ist und sich jeder auch darum kümmern sollte. Es gab sogar Demonstrationen von Schülern in Deutschland, in Europa und der ganzen Welt.

Doch was soll ich tun? Und warum genau ich, wenn meine Freunde es nicht machen und viele andere Menschen auch…?

Mahatma Gandhi
Mahatma Gandhi – Bild von WikiImages auf Pixabay

Vor langer Zeit lebte ein sehr bekannter Mann in Indien, der das Leben vieler Menschen in seinem Land verbessern wollte. Die Menschen in seinem Land hatten große Probleme zu lösen und wussten nicht wie sie das ausführen sollten. Die Probleme waren sooo groß und erschienen unlösbar.
Doch Mahatma Gandhi, das ist der Name dieses Mannes, hatte eine sehr einfache Lösung für die so großen Probleme.

Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.
– Mahatma Gandhi

Bild von adege auf Pixabay

Ein jeder sollte, wenn er Veränderung möchte, bei sich selber anfangen. Denn vieles können wir selbst für eine gesündere Ernährung, eine bessere Luft, sauberes Wasser und somit angenehmes Leben aller Menschen und Tiere auf unserem Heimatplaneten tun.
Denn, wenn ALLE darauf achten den Müll nicht auf die Straße zu werfen, Pflanzen zu zerstören oder Tiere zu quälen, haben wir in kürzester Zeit einen viel saubereren Heimatplaneten auf dem alle Menschen, Tiere und Pflanzen ein besseres Leben haben.

Was kannst du also tun?

  • Keinen Müll fallen oder liegen lassen. Dafür sind Mülleimer da!
  • Pflanzen und Lebensräume von Tieren nicht absichtlich zerstören.
  • Keine Tiere, seien sie noch so klein, zerquetschen oder töten. Auch wenn sie nerven 😉
    z.B. eine Spinne, die gerade ihr Netz webt oder eine Ameisentruppe, die ein riesiges Blatt zum Ameisenhügel schleppt.
  • Fahrrad fahren oder die öffentliche Verkehrsmittel nutzen. Soll heißen, nicht von Papa oder Mama, mit dem Auto, zur Schule fahren lassen.
  • In Geschäft genau hinsehen und entscheiden: Brauchen wir das Produkt oder gibt es das auch ohne Plastikverpackung?
  • Zum Einkaufen einen Baumwollbeutel mitnehmen, somit benötigt man keine Plastiktüte.
  • … und wenn man modisch ganz stilsicher sein möchte, kauft man sein Obst mit einem Obstkörbchen.

Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.
– Mahatma Gandhi
(ib)

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Startbild von artistlike auf Pixabay

Vorheriger ArtikelTischtennis – „Ping Pong“
Nächster ArtikelDer Regenwurm

Weitere Artikel

Klettern als Sportart

Viele von euch haben sich schon als Kletterer versucht. Ob auf einen Baum oder einer hohen Mauer. Es ist doch schön die Welt von...

Zurück zum Mond 2.0

Ihr kennt Ihn alle, hoch über unseren Köpfen hängt er da am Nachthimmel und schaut auf uns herab. Unser Mond. Wir haben doch alle schon...

Lilly‘s exotische Haustiere

Wie kam Lilly, also ich, darauf sich für exotische Reptilien zu interessieren? Ganz einfach: per Zufall. Ein guter Freund nahm mich zu einer Reptilienbörse in...

Tag der offenen Tür der Jugendfeuerwehr Gatow

Am Sonntag, den 31.08.2019 öffnet die Jugendfeuerwehr Gatow, von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr, für euch die Türen. Ihr seid also herzlichst eingeladen. Man kann...

Die lange Nacht der Museen

Bereits zum 39. mal findet diese tolle Veranstaltung am 31.08.2019 statt. Ein abenteuerliches Programm für die ganze Familie, dass ist die lange Nacht der...