-1.6 C
Berlin
Freitag, 15 Januar 2021
Start Spass Freizeit Der Tannenbaum zum Weihnachtsfest

Der Tannenbaum zum Weihnachtsfest

Bild von Pexels auf Pixabay

Es ist wieder Weihnachtszeit und ihr seht viele große eingezäunte Felder mit Tannenbäumen. Häufig werden die Bäume auf Parkplätzen bei Tankstellen oder Supermärkten verkauft. Sicher dürft ihr beim Aussuchen mit dabei sein. Ein grüner Baum gehört für uns zu einem schönen Weihnachtsfest einfach dazu. Der Baum wird vor dem Fest gekauft und manchmal auch schon in der Adventszeit geschmückt. Üblich ist es aber, den Baum am 24. Dezember, am Heiligabend um die Mittagszeit zu schmücken und für das Fest herzurichten. Das macht besonders viel Spaß wenn die ganze Familie mitmacht. Dabei steigt die Vorfreude auf das Fest am Abend.

Doch warum schmücken wir eigentlich einen Tannenbaum zu Weihnachten? Schon vor vielen Jahren, im Mittelalter, wurden Tannenbäume aufgestellt. Das ewige Grün der Tannennadeln war schon immer ein Zeichen für das Leben. Während alle anderen Bäume im Winter ihre Blätter verlieren, bleiben Tannenbäume immer grün. Damals haben die Menschen die Bäume mit Äpfeln und Nüssen geschmückt. Später wurden noch Kerzen an dem Baum angebracht. Das Licht bedeutet Hoffnung in der dunklen Jahreszeit. Die Kerzen waren früher noch aus Wachs und mussten alle einzeln angezündet werden. Wenn man nicht aufpasste, konnte es passieren, dass der ganze Baum lichterloh brannte. Das war dann nicht so schön und auch nicht mehr gemütlich. Viel später, erst im Laufe der Zeit, kamen Glaskugeln und Lametta und auch elektrische Kerzen hinzu.

Bild von StockSnap auf Pixabay

Ihr fragt euch sicherlich, wenn so viele Bäume zu Weihnachten abgeschlagen werden, könnte der Tannenwald bald kahl und leer aussehen. Das wäre kein so schöner Anblick. Doch keine Sorge! Dafür wurde schon vorgesorgt. Für jeden abgeschlagenen Tannenbaum werden zwei neue Tannen gepflanzt. Die nach Weihnachten übrig gebliebenen Bäume kommen in den Tierpark und in andere Tiergehege. Es gibt dort viele Tiere, die sich auch von Tannenzweigen ernähren, wie zum Beispiel Elefanten.
Jetzt gibt es auch künstliche Weihnachtsbäume. Diese sehen der echten Tanne sehr ähnlich und verlieren auch keine Nadeln! Dafür duften sie aber nicht so schön. Wenn für eure Familie der Geruch des Weihnachtsbaumes in der Adventszeit einfach dazu gehört, werdet ihr euch bestimmt für eine echte Tanne entscheiden. Egal welchen Weihnachtsbaum ihr aufstellt und schmückt, ihr freut euch sicherlich schon darauf. Wir hoffen, dass eure Weihnachtswünsche in Erfüllung gehen und ihr mit eurer Familie ein schönes Weihnachtsfest erlebt.(js,as,lj)

Startbild von ExposureToday auf Pixabay

Weitere Artikel