4.3 C
Berlin
Mittwoch, 20 Januar 2021
Start Wissen Naturwissenschaften Bäume reden miteinander!

Bäume reden miteinander!

Wie jetzt, so richtige Unterhaltungen? Ja, das habe ich mir nicht ausgedacht! In einem anderen Artikel habe ich euch erklärt, wie ein Baum heranwächst. Auch wie aus einem einzigen Baum ein Wald entsteht. Und dieser Wald möchte sich selbst beschützen. Das machen die Bäume unter sich klar. Und zwar indem sie Informationen über die Wurzeln bis hinauf in die Baumkrone zu den Blättern austauschen.

Bild von FelixMittermeier auf Pixabay

Die Blätter nehmen über das Sonnenlicht, Wind und Wasser verschiedene Informationen auf. Diese Informationen geben sie an die Wurzel weiter. Die Wurzel gibt die Information über die Erde an die anderen Wurzeln weiter und diese Wurzeln senden die Information an ihre Baumkrone zu den Blättern. Das kann auch umgekehrt erfolgen. Die Wurzel nimmt eine Information über die Erde auf und sendet diese an ihre Baumkrone zu den Blättern. Diese Blätter geben diese Information an die anderen Blätter weiter. Diese wiederum an die Wurzel. Ganz schön cool oder? Und wie geht das? Über eine chemische Reaktion!

Wie ihr vielleicht schon gelernt habt, kann jede Pflanze eine chemische Reaktion produzieren. Wie zum Beispiel, wenn sie aus Sonnenlicht Energie zum wachsen machen. Auch Bäume produzieren verschiedene chemische Reaktionen. Und zwar wird über die Blätter Ethylen abgegeben, das ist ein Gas, das leichter als Luft ist. Das Ethylen wird durch die Blätter der anderen Bäume aufgenommen. Es enthält Informationen, die ein Baum an seine Nachbarn weitergeben möchte. Die Kommandozentrale ist die Wurzel, die diese Reaktion anregt. Und schon ist eine Unterhaltung zu den anderen Bäumen hergestellt.

Auch Tiere reden mit den Bäumen und geben so Gefahrenquellen an die Bäume weiter. Und genauso auch anders herum. Viele Tiere leben in den Bäumen und brauchen diese Informationen. Pilze und kleine Gewächse, die dicht am Baum wachsen, sind ständig am schnattern oder am diskutieren. So helfen sich alle gegenseitig, indem sie sich über Gefahren oder andere wichtige Dinge auf dem Laufenden halten.

Auch an uns Menschen gibt der Baum einige Informationen: „Seht nur! Meine Blätter werden gelb und fallen ab. Es wird Herbst!“ Oder auch: „Bei mir sprießen die Knospen. Es blüht! Schön, dass es jetzt Frühling ist!“ Der Förster kann an dem Wachstum eines Baumes und auch an seinem Äußeren – Wurzel, Rinde, Äste – erkennen, wie alt dieser Baum ist oder welche Wetteränderungen er schon erlebt hat. Glaubt mir, je älter ein Baum ist, umso mehr hat er zu erzählen. Aber wir Menschen können nur einen kleinen Teil davon verstehen. Das Meiste erzählen die Bäume sich untereinander. (js, as)

Anbei zeigen wir euch hier noch eine Vorschau auf einen interessanten Kinofilm zu diesem Thema.

Das Startbild unterliegt folgenden Rechten:
Startild von Gerhard Gellinger auf Pixabay, bearbeitet

Das Video unterliegt folgenden Rechten:
Rechteinhaber – Constantin Film – www.constantin-film.de

Weitere Artikel