3.2 C
Berlin
Samstag, 23 Januar 2021
Start Wissen Wissenswertes Was essen die Menschen in anderen Ländern?

Was essen die Menschen in anderen Ländern?

Habt ihr euch das auch schon einmal gefragt? Essen ist ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens. Egal wohin wir schauen, es wird immer irgendwo gegessen… Und auch gekocht! Es ist ja auch was schönes, zu kochen. Alleine oder mit Freunden oder der Familie. Manche Menschen haben eine ganz besondere Art ihr Lieblingsessen zuzubereiten. Wie ein richtiges „Ritual“. Andere schwören auf eine geheime Zutat, die sonst niemand für dieses Essen verwendet. Einige Familien haben besondere Rezepte, die sie an ihre Kinder weitergeben und die schon seit hundert Jahren nicht verändert wurden. Und wenn es schon von Familie zu Familie so große Unterschiede gibt, wie ist das dann erst in anderen Ländern? Da sind die Geschmäcker ganz schön verschieden 😉 Hier geben wir euch einen kleinen Einblick, welche bekannten Gerichte in anderen Ländern beliebt sind…

Bild von GinniDeville auf Pixabay

England
Bestimmt habt ihr schon mal von Fish and Chips gehört. Das ist ein in Backteig frittiertes Fischfilet. Dazu gibt es frittierte Kartoffeln. Die sind so ähnlich wie unsere Pommes, nur viel dicker. Das sind die „Chips“. So heißen Pommes in England. Meistens wird das Ganze dann in eine Art Zeitungspapier eingewickelt und ganz zum Schluss kommt Essig auf die frittierten Kartoffeln und den Fisch. Das klingt vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig, doch in England ist dieses Fastfood wirklich beliebt.

Italien
Pizza und Pasta kennen wir alle, ist ja klar. Spaghetti Napoli, Bolognese oder Cabonara sind wohl die bekanntesten Varianten für Pasta. Nudeln mit Soße sind bei jedermann beliebt. Bei der Pizza ist es nicht anders, wir kennen sie mit Tomaten und Käse und zusätzlich je nach Geschmack mit Salami, Schinken, Champions oder wer es mag auch mit Ananas. Beim Belag könnt ihr euch nach Lust und Laune austoben.

Bild von JorgeReynal auf Pixabay

Frankreich
Ist berühmt und für seine Quiche (gesprochen etwa „Kiesch“). Das ist ein kleiner herzhafter Kuchen der eine cremige Füllung aus Eiern und Milch hat und mit Gemüse und Speck belegt wird. Verschiedene Regionen in Frankreich haben ihre eigenen ganz speziellen Quiche-Varianten und sind darauf auch sehr stolz. Quiche ist auch kalt sehr lecker, deshalb gibt es sie oft bei großen Feiern.

Österreich
Aus Österreich kennt man das Wiener Schnitzel. Es wird aus Kalbsfleisch gemacht. Zuerst wird das Fleisch dünn geklopft, anschließend paniert und in Butterschmalz gebraten. Dazu passen Preiselbeeren und ein paar Spritzer Zitrone. Hier in Deutschland bekommt man meist ein Schnitzel „Wiener Art“, das ist dann aus Schweinefleisch gemacht.

Schweiz
Hattet ihr schon mal ein Käsefondue? Es kommt ursprünglich aus der Schweiz. „Fondue“ ist französisch und bedeutet „geschmolzen“. Man macht es in einem speziellen Topf, der über einer offenen Flamme (Vorsicht, man kann sich hier leicht verbrennen!) warm gehalten wird. Verschiedene Käsesorten werden geschmolzen und mit Gewürzen, Zitronensaft und je nach Geschmack anderen Zutaten vermischt. Dann dippt man Brotstücke in den Topf. Wenn man ein Fondue macht, sitzt man meist für einige Stunden gemütlich mit der ganzen Familie oder seinen Freunden zusammen.

Ungarn
Aus Ungarn kommt die beliebte Gulaschsuppe. Vielleicht habt ihr sie schon einmal auf einem Schul- oder Straßenfest gegessen. Die Suppe wird mit Rindfleisch, Schweinefleisch, Knoblauch, Zwiebeln, Tomatenmark und viel Paprikapulver gekocht. Durch das Pulver bekommt sie auch ihre typische rote Farbe. Na, seid ihr jetzt auch ganz hungrig geworden? (js, lj)

Bild von Iva Balk auf Pixabay
Startbild von Alexas_Fotos auf Pixabay

Weitere Artikel