5.2 C
Berlin
Samstag, 27 Februar 2021
Start Wissen Deutsch „Deutsch“ …? Oh je! Das tut weh!

„Deutsch“ …? Oh je! Das tut weh!

Die deutsche Sprache ist die schwierigste Sprache. Das behaupten jedenfalls viele! Stimmt das denn?

Bild von MonikaP auf Pixabay

Viele von euch bekommen Kopfschmerzen, wenn es heißt, ein Diktat zu schreiben oder einen Aufsatz. Ich verrate euch mal ein kleines Geheimnis: Mir ging es in der Schulzeit genauso. Aber ich habe gelernt, mich mit der deutschen Sprache anzufreunden. Ich habe eine Ausbildung zur Sekretärin gemacht und da muss man sehr viel schreiben. Vielleicht habt ihr eure Eltern oder Lehrer schon einmal von der „neuen“ Rechtschreibung reden hören. Ich habe in meinem Leben mehrere solcher „neuen“ Rechtschreibungen miterlebt. Dabei wurden so Sachen verändert wie z. B., wie manche Wörter geschrieben werden. Auch die Grammatik wurde verändert. Das wurde gemacht, damit wir es alle leichter haben mit der deutschen Sprache. Doch keine Sorge, das müsst ihr euch nicht alles merken. Ich benutze auch heute immer noch den Duden, wenn ich mir nicht sicher bin wie etwas geschrieben wird.

Bild von free stock photos from www.picjumbo.com auf Pixabay

Ihr seht also, ich kann sehr gut verstehen, wie es euch dabei geht, wenn ihr über eure Hausaufgaben oder Diktate stöhnt. Es gibt für euch jedoch viele einfache und spielerische Hilfsmittel, mit denen ihr leicht für das Schulfach „Deutsch“ lernen könnt. Kleine Diktate aus eurem Lieblingsbuch helfen euch gut, Grammatik und Rechtschreibung zu üben. Fragt doch mal eure Eltern oder Geschwister, ob sie euch dabei helfen. Oder ihr könnt euren Großeltern etwas vorlesen. Am besten ist es, wenn ihr kleine Texte selbst schreibt. Ihr könnt z. B. darüber schreiben, was ihr am Wochenende erlebt habt. Danach könnt ihr selbst oder eure Freunde oder Familie überprüfen, ob alles richtig geschrieben ist.

Beim Schulfach „Deutsch“ geht es aber nicht nur um Grammatik und Rechtschreibung. Ihr sollt auch die deutsche Literatur kennen lernen. Das heißt ihr bekommt die Aufgabe, ein bestimmtes Buch zu lesen. Später wird meist in der Schule ein Aufsatz darüber geschrieben. Dabei wird bewertet wie gut ihr das Buch verstanden habt und wie gut ihr schreibt. Im Deutschunterricht werdet ihr auch Gedichte auswendig lernen müssen. Da mussten wir alle durch. Ihr seid nicht alleine. Es geht dabei nicht nur um das Auswendiglernen, sondern auch darum dass ihr euch mündlich besser ausdrücken könnt.

Versucht doch selbst einmal ein Gedicht zu schreiben. Das kann sehr lustig sein und ist eine gute Übung. Auch im Internet könnt ihr gut für den Deutschunterricht üben. Es werden viele Lernseiten angeboten, die meist spielerisch verschiedene Übungsaufgaben beinhalten. Bei manchen Seiten müsst ihr euch registrieren lassen. Dabei können euch eure Eltern helfen. Ein Beispiel für so eine Lernseite im Internet ist Schlaukopf.de, da könnt ihr neben Deutsch auch für andere Schulfächer lernen.

Also, so schwer ist das mit der deutsche Sprache doch gar nicht. Und Spaß machen kann das Ganze auch. Ihr schafft das schon! – Ich habe es ja auch geschafft.(js,as,lj)

Bild von Ulrike Mai auf Pixabay
Startbild von StockSnap auf Pixabay

Weitere Artikel