5.2 C
Berlin
Samstag, 27 Februar 2021
Start Spass Dies&Das Der Prinz, der alle Herzen gewann und doch verlor

Der Prinz, der alle Herzen gewann und doch verlor

„Ich schmeiß‘ alles hin und werd‘ Prinzessin!“ Das wird sich wohl die gute Meghan gedacht haben als sie, als Hollywood-Star, den süßen Prinz Harry getroffen hat. Gesagt, getan, den Prinzen verzaubert und geheiratet …. soweit so gut. Ein Traumpaar welches von nun an die Herzen eroberte wo auch immer sie erschienen sind. Ein Jeder wollte von nun an an diesem Glück teilhaben. Die Zeitungen waren voll mit Berichten über sie. Das hat sich bis heute nicht geändert, doch die Gründe weshalb über sie geschrieben wird sind nun andere.

Denn wie es so ist, sieht die Realität eines Lebens als Prinz und Prinzessin meistens ein wenig anders aus. Dieser royale Titel ist mit sehr vielen Verpflichtungen verbunden, die extrem viel Zeit in Anspruch nehmen. Das gesamte Königshaus muss sich diesen Regeln beugen. Ihre Aufgabe ist es, das Vereinigte Königreich Großbritannien sowie die ehemaligen englischen Kolonialstaaten zu präsentieren. Das wurde dem Prinzen Harry von klein auf beigebracht. Außerdem wollen viele Menschen andauernd alles über einen wissen. Immer und Überall und bei Allem. Ruhe gibt es kaum. Egal wo man geht oder steht, werden Fotos von einem gemacht – ob man es will oder nicht.
Stellt euch vor es steht jeden Tag etwas über euch im Internet geschrieben und sobald ihr das Haus verlasst werden Fotos von euch gemacht. Das ist dann die andere Seite im Leben eines Prinzen und seiner Prinzessin.

Das wurde den beiden jetzt zu viel und sie entschlossen sich etwas in ihrem Leben zu ändern… diese Schlagzeilen gingen um die ganze Welt und haben selbstverständlich für viel Aufregung gesorgt. Die Queen Elisabeth II. hat schweren Herzens Harrys Wünsche akzeptiert, muss sich aber den Regeln des Königshauses beugen, die die englische Monarchie mit sich bringt. Beide müssen nun ihre Titel ablegen und sind nicht mehr für das Königshaus tätig.

Wie ihr es vielleicht seid, so ist auch die gesamte Königsfamilie traurig darüber, denn in der Familiengeschichte des englischen Königshauses gab es einen solchen Vorfall schon ein mal. Im Jahre 1936 dankte Eduard VIII. ab, weil er seine amerikanische Freundin (auch eine Schauspielerin), die auch später seine Frau wurde, nicht aufgeben wollte und verzichtete damit auf seinen Königstitel. Dadurch wurde Elisabeth II. überhaupt erst die heutige Königin. Doch zum Glück haben wir ja noch mehr Prinzen. Prinz Harrys Bruder William wird sogar einmal König vom Vereinigten Königreich Großbritannien und seine Kathe wird Königin.

Nun werde ich erst einmal meine Kollegin Lilly wieder einfangen. Irgendwie hat sie das mit dem „hinschmeissen“ falsch verstanden. Es sind keine Prinzen mehr zu vergeben. Und außerdem ist Lilly schon eine „Fee“ – auch ein toller Job! (js,as)

Bild von WILLGARD auf Pixabay

Weitere Artikel