4.3 C
Berlin
Mittwoch, 20 Januar 2021
Start Spass Spiele Mensch ärgere dich nicht

Mensch ärgere dich nicht

Dieses Brettspiel ist euch mit Sicherheit bekannt, doch kennt ihr auch die Geschichte von „Mensch ärgere dich nicht“? Ich möchte sie euch kurz erzählen:

Herr Josef Friedrich Schmidt hatte drei Söhne. Denen wurde es in den Wintermonaten zu langweilig. Da diese Bengel zu allem möglichen Blödsinn bereit waren, musste Vater Schmidt sich etwas einfallen lassen, um seine Jungs zu bändigen.

Nach langem tüfteln wurde mit einem alten Hutkarton und selbst geschnitzten „Holzspöppeln“ das Brettspiel „Mensch ärgere dich nicht“ erfunden. Das war in den Jahren 1907/1908. Nun dachte Vater Schmidt, dieses Spiel könnte alle und jeden begeistern. Falsch gedacht! Seine selbst hergestellten Exemplare wurden kaum gekauft.
Dann kam Herrn Schmidt 1914 eine Idee. Er ließ 3.000 Exemplare herstellen und als Spende den Lazaretten (Kranken- und Pflegestation für Soldaten) zukommen. Glück gehabt – jetzt wurde das Spiel bekannt gemacht. Bis 1920 wurden über eine Millionen Spiele für je -,35 Pfennig verkauft.

Bild von Michael Zimmermann auf Pixabay

Es gibt „Mensch ärgere dich nicht“ in zwei Ausführungen: Einmal die bekannteste Variante mit 4 Spielern – die andere könnt ihr zu 6 spielen. Wir nehmen die mit 4 Spielern.

Jeder bekommt 4 Figuren in seiner ausgesuchten Farbe. Diese werden auf dem Feld seiner Farbe aufgestellt. Um die 1. Figur in Bewegung zu setzen, darf jeder von euch nacheinander 3 mal würfeln. Wer eine 6 würfelt darf seine Figur einsetzen und noch einmal würfeln. Die gewürfelte Zahl bringt die Figur jetzt so richtig in Bewegung.

Bild von Lars Plöger auf Pixabay

Gelaufen wird im Uhrzeigersinn. Um die Figur ans Ziel zu bringen, muss einmal rundherum gelaufen werden. Wenn einer eurer Gegenspieler so würfelt, dass seine Figur den Platz eurer Figur besetzen darf, fliegt eure Figur raus. Dann müsst ihr von vorne beginnen. Wer von euch alle 4 Figuren als erstes ans Ziel gebracht hat, ist der Gewinner. Alle anderen Spieler machen solange weiter, bis auch sie alle 4 Figuren ans Ziel gebracht haben. (js,as)

Startbild von Alexas_Fotos auf Pixabay

Vorheriger ArtikelZapfenhüpfen
Nächster ArtikelNagelpflege

Weitere Artikel